Schlagwort-Archive: Mitteilungen (Institut)

Stellenausschreibung: studentische/wissenschaftliche Hilfskraft, Fachbibliothek

Zum 15. 10. 2016 ist am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS), Abteilung Skandinavistik, eine Hilfskraftstelle für 1 Jahr zu besetzen; eine Verlängerung ist unter Vorbehalt möglich.

Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden/Monat (studentische Hilfskraft ohne Abschluss) oder 27 Stunden/Monat (wissenschaftliche Hilfskraft mit BA).

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in der Fachbibliothek Skandinavistik.

Vorausgesetzt werden

  • Team- und Organisationsfähigkeit
  • sicherer Umgang mit gängiger Bürosoftware und einfachen Onlinetools
  • Lesefähigkeit in den festlandskandinavischen Sprachen

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis Mittwoch, den 14.09.2016, über das Geschäftszimmer Skandinavistik (LS8 218) an Prof. Dr. Steffen Höder.

Für Nachfragen erreichen Sie Herrn Höder am besten per Mail (s.hoeder@isfas.uni-kiel.de).

Linguistischer Workshop

Am Sonnabend, dem 2. 7. 2016, 13.00–17.15 Uhr, findet in LS 8 225/8 wieder der Linguistische Workshop statt. Alle Studierenden und Interessierten sind herzlich eingeladen; für Kaffee und Tee ist wie immer gesorgt.

In diesem Semester haben wir folgendes Programm:

13.00

Begrüßung

13.15

Semesterbericht

13.45

gemeinsame Diskussion zu den neuen Studienordnungen
Einführung in die skandinavistische Linguistik

14.15

Pause

14.30

Eloisa Ruppert
Lexikalische Fennismen im Finnlandschwedischen

15.00

Postersession

15.45

gemeinsame Diskussion zu den neuen Studienordnungen
Interskandinavische Lesekompetenz

16.00

Pause

16.15

Tuarik Buanzur
Kontrastierende laryngale Aktivitäten
als distinktive Merkmale im Areal Nordeuropa

16.45

gemeinsame Diskussion
Skandinavistik und Dänisch

17.15

Ende

Die Vorträge dauern 20 Minuten mit 10 Minuten Zeit für eine Diskussion und eine kurze Pause.

Stellenausschreibung: studentische/wissenschaftliche Hilfskraft, Fachbibliothek

Zum 1. 9. 2016 ist am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS), Abteilung Skandinavistik, eine Hilfskraftstelle für zunächst 4 Monate zu besetzen; eine Verlängerung ist unter Vorbehalt möglich.

Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden/Monat (studentische Hilfskraft ohne Abschluss) oder 27 Stunden/Monat (wissenschaftliche Hilfskraft mit BA).

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in der Fachbibliothek Skandinavistik.

Vorausgesetzt werden

  • Team- und Organisationsfähigkeit
  • sicherer Umgang mit gängiger Bürosoftware und einfachen Onlinetools
  • Lesefähigkeit in den festlandsskandinavischen Sprachen

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis Freitag, 8. 7. 2016, über das Geschäftszimmer Skandinavistik (LS8 218) an Prof. Dr. Steffen Höder.

Für Nachfragen erreichen Sie mich am besten per Mail (s.hoeder@isfas.uni-kiel.de).

Stellenausschreibung: studentische/wissenschaftliche Hilfskraft, Fachbibliothek

Zum 1. 4. 2016 ist am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS), Abteilung Skandinavistik, eine Hilfskraftstelle für zunächst 3 Monate zu besetzen; eine Verlängerung ist unter Vorbehalt möglich.

Die Arbeitszeit beträgt 30 Stunden/Monat (studentische Hilfskraft ohne Abschluss) oder 27 Stunden/Monat (wissenschaftliche Hilfskraft mit BA).

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in der Fachbibliothek Skandinavistik.

Vorausgesetzt werden

  • Team- und Organisationsfähigkeit
  • sicherer Umgang mit gängiger Bürosoftware und einfachen Onlinetools
  • Lesefähigkeit in den festlandsskandinavischen Sprachen

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis Freitag, 12. 2. 2016, über das Geschäftszimmer Skandinavistik (LS8 218) an Prof. Dr. Steffen Höder. Für Nachfragen erreichen Sie mich am besten per Mail (s.hoeder@isfas.uni-kiel.de).

Stellenausschreibung: studentische/wissenschaftliche Hilfskraft

Zum 1. 1. 2016 ist am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS), Abteilung Skandinavistik (Lehrstuhl für Skandinavistische Sprachwissenschaft), eine Hilfskraftstelle für zunächst 1 Jahr zu besetzen.

Die Arbeitszeit beträgt 22 Stunden/Monat (studentische Hilfskraft ohne Abschluss) oder 19 Stunden/Monat (wissenschaftliche Hilfskraft mit BA).

Zu den Aufgaben gehören

  • Unterstützung bei der Organisation der Lehre
  • Zuarbeit in der Forschung, besonders in den aktuellen Forschungsprojekten
  • weitere unterstützende Tätigkeiten

Vorausgesetzt werden

  • Team- und Organisationsfähigkeit
  • sicherer Umgang mit gängiger Bürosoftware und einfachen Onlinetools
  • Lesefähigkeit in den festlandsskandinavischen Sprachen

Bewerbungen von Bachelor- und Masterstudierenden sind erwünscht.

Bitte richten Sie Ihre schriftliche Bewerbung bis Freitag, 6. 11. 2015, über das Geschäftszimmer Skandinavistik (LS8 218) an Prof. Dr. Steffen Höder. Für Nachfragen erreichen Sie mich am besten per Mail (s.hoeder@isfas.uni-kiel.de).

Stellenausschreibung (Fachdidaktik/Sprachwissenschaft Dänisch)

Das Lehramtsstudium ist mit über 3.600 Studierenden an insgesamt fünf Fakultäten ein zentrales Studienangebot der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel (CAU).

Mit dem Programm „Lehramt in Bewegung an der CAU (CAU-LiB)“ will die CAU die Zusammenarbeit zwischen Fächern, Fachdidaktiken und den Bildungswissenschaften am Standort Kiel nachhaltig verbessern, indem forschungsbasiert neue Studienangebote und Studienstrukturen geschaffen werden.

Hierzu wird in vierzehn Fächern jeweils für drei Jahre eine Projektstelle (50%) besetzt. Die Projekte sind durch regelmäßigen fachlichen Austausch und gemeinsame Workshops miteinander verbunden, an dem auch die künftigen StelleninhaberInnen teilnehmen werden.

In diesem Rahmen ist am Institut für Skandinavistik, Frisistik und Allgemeine Sprachwissenschaft (ISFAS) ist zum 1. Oktober 2015 die Stelle

einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin/eines wissenschaftlichen Mitarbeiters

für die Dauer von drei Jahren zu besetzen. Im Rahmen der Stelle wird die Möglichkeit zu Promotion gegeben.

Die regelmäßige wöchentliche Arbeitszeit beträgt die Hälfte der einer/eines entsprechend Vollbeschäftigten (zurzeit 19,35 Stunden); das Entgelt richtet sich bei Vorliegen der tariflichen Voraussetzungen nach Entgeltgruppe 13 TV-L. Die regelmäßige wöchentliche Lehrverpflichtung beträgt 2 Lehrveranstaltungsstunden.

Die Stelle ist dem anlaufenden Forschungsprojekt „Dänisch als Nachbarsprache (dans)“ (Leitung Prof. Dr. Steffen Höder, Lehrstuhl Skandinavistische Sprachwissenschaft) zugeordnet, das Bausteine für eine sprachwissenschaftlich fundierte Fachdidaktik des Dänischen als Nachbarsprache erarbeiten soll. Im Mittelpunkt steht dabei die Entwicklung didaktischer Konzepte, die spezifisch auf die besondere Konstellation des schulischen Dänischunterrichts in Schleswig-Holstein (zweite oder dritte Fremdsprache) mit Deutsch als Ausgangssprache abzielen. Hieraus ergibt sich eine Orientierung an linguistischer Forschung zur kontrastiven Linguistik und zum Zweitspracherwerb; das geplante Promotionsvorhaben sollte sich thematisch ebenfalls in diesem Rahmen bewegen. Die Aufgaben umfassen die Mitarbeit im Projekt sowie die Durchführung inhaltlich und organisatorisch an das Projekt angebundener Lehrveranstaltungen in den Dänisch-Studiengängen.

Einstellungsvoraussetzungen sind ein sehr hohes Kompetenzniveau im Dänischen sowie ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fächer Dänisch oder Skandinavistik (MA, MEd oder äquivalenter Abschluss in einem vergleichbaren Studiengang). Darüber hinaus sollte die qualifizierte Bewerberin/der qualifizierte Bewerber am schulischen Fremdsprachunterricht ebenso wie an interdisziplinärer Zusammenarbeit interessiert sein sowie über ein hohes Maß an Organisations- und Teamfähigkeit verfügen. Von Vorteil sind ein Studienschwerpunkt in der Sprachwissenschaft, vorherige schulische oder universitäre Lehrerfahrung im Fach Dänisch sowie nachgewiesene Kenntnisse in der Fremdsprachendidaktik.

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel ist bestrebt, den Anteil von Wissenschaftlerinnen in Forschung und Lehre zu erhöhen und fordert deshalb entsprechend qualifizierte Frauen nachdrücklich auf, sich zu bewerben. Frauen werden bei gleichwertiger Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.

Die Hochschule setzt sich für die Beschäftigung schwerbehinderter Menschen ein. Daher werden schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber bei entsprechender Eignung bevorzugt berücksichtigt.

Ausdrücklich begrüßen wir es, wenn sich Menschen mit Migrationshintergrund bei uns bewerben.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Kopien bisheriger Abschlüsse und Zeugnisse, andere Referenzen; wenn vorhanden: Publikationsliste, bisherige Lehrerfahrung, Beiträge auf Konferenzen) – auf die Vorlage von Bewerbungsfotos verzichten wir ausdrücklich und bitten daher, hiervon abzusehen – richten Sie bitte bis zum 15.08.2015 an Prof. Dr. Steffen Höder (per Mail: s.hoeder (at) isfas.uni-kiel.de, außerdem bitte per Post: Prof. Dr. Steffen Höder, CAU Kiel, ISFAS, 24098 Kiel).

Informationsveranstaltungen für Abschlussarbeiten

Können Sie sich eine Bachelor- oder Masterarbeit in der Sprachwissenschaft vorstellen? Oder haben Sie vielleicht schon konkrete Pläne? Dann empfehle ich Ihnen die Teilnahme an der entsprechenden Informationsveranstaltung:

  • 7. 11., 10.15–11.00 | LS1 104a
    Informationsveranstaltung: Bachelorarbeiten in der Sprachwissenschaft
  • 7. 11., 11.15–12.00 | LS8 215
    Informationsveranstaltung: Masterarbeiten in der Sprachwissenschaft

Wenn Sie Interesse haben, melden Sie sich bitte per Mail an.

Linguistischer Workshop im Januar 2014

Der Linguistische Workshop im WS 2014/15 findet am Sonnabend, dem 10. 1. 2014, von 13 bis 18 Uhr in LS8 225/8 statt.

Die Teilnahme ist wie immer für alle Teilnehmer der fortgeschrittenen Seminare (in diesem Semester: meine und Erik Petzells Seminare) verbindlich. Eine Abmeldung ohne ärztliches Attest ist nur in der ersten Seminarsitzung oder per Mail am selben Tag möglich.

Vorlesungsbeginn WS 2014/15

Am 27. 10. beginnen die Lehrveranstaltungen des Wintersemesters 2014/15. Ich biete ein Hauptseminar zu Dialekt und Dialektologie an, außerdem das Linguistische Kolloquium für Fortgeschrittene, für das Sie sich immer noch per Mail anmelden können (dringend empfohlen für jetzige oder künftige Bachelor- und Masterkandidaten).

Für die Eigenständigen Lektüren können Sie sich auch nachträglich noch per Mail anmelden. Die bisher Angemeldeten werden per Mail über eine Vorbesprechung im November informiert.

Zu Gast am ISFAS ist in diesem Semester Erik Petzell (mehr …) von Institutet för språk och folkminnen, Dialekt-, ortnamns- och folkminnesarkivet i Göteborg, den wir für die skandinavische Gastdozentur an der CAU gewinnen konnten. Erik Petzell bietet zwei schwedischsprachige Seminare an (Korpusbaserad svensk språkhistoria und Språkförändring), außerdem mit mir gemeinsam das skandinavisch- und deutschsprachige Seminar På gränsen till språkkompetens; er versteht natürlich alle festlandskandinavischen Sprachen, Englisch und – im Notfall – auch recht gut Deutsch. Nutzen Sie die Gelegenheit, ihr Skandinavisch als normales Kommunikationsmittel zu erproben!

Leitung Skandinavistik

Ab Oktober 2014 übernehme ich turnusgemäß die Leitung der Abteilung Skandinavistik am ISFAS. Geschäftsführender Direktor des Instituts ist Klaus Böldl.